Vistava Immobilien Service GmbH - Facility Management, Gebäudereinigung und Hausmeisterdienste von Experten

Reinigung des Treppenhauses in einem Mehrfamilienhaus – inkl. Reinigungsplan

Reinigungsplan: Treppenhaus im Mehrfamilienhaus reinigen
Vistava - Handwerkerservice, Facility Management und Reinigungsservice für Wohn- und Gewerbeobjekte
Reinigung der Außenanlagen von Wohnanalagen oder Gewerbeobjekten

Wer kümmert sich um die Reinigung des Treppenhauses in einem Mehrfamilienhaus? Diese Frage sollte für Mieter:innen und Eigentümer:innen eindeutig geklärt sein. Denn die Antwort ist direkt mit Pflichten und Kosten verbunden, die das Wohnen in einer Gemeinschaft mit sich bringt.

Doch, wie oft sollte gereinigt werden, wer ist verantwortlich und welche Möglichkeiten gibt es, diese Aufgaben zu delegieren?

In diesem Beitrag betrachten wir die verschiedenen Aspekte der Treppenhausreinigung in Mehrfamilienhäusern, sowie entsprechende Reinigungspläne und bieten praktische Lösungen, wie Vermieter:innen die Reinigungspflichten effizient auf die Mieter:innen übertragen oder eine professionellen Dienstleister:in beauftragen können.

  • In einem Mehrfamilienhaus ist in der Regel der Vermieter:in oder eine von ihr beauftragte Reinigungsfirma für die Treppenhausreinigung verantwortlich, es sei denn, im Mietvertrag ist ausdrücklich vereinbart, dass diese Aufgabe von den Mieter:innen übernommen wird.
  • Die Reinigung durch eine Fachfirma in einem Mehrfamilienhaus erfolgt nach einem festgelegten Zeitplan, bei dem das Unternehmen regelmäßig das Treppenhaus säubert und dabei Aufgaben wie Kehren, Wischen und Entfernen von Staub und Schmutz übernimmt.
  • Wenn die Reinigung des Treppenhauses durch die Mieter:innen erfolgt, wird meist ein Rotationsplan erstellt, nach dem sich alle Parteien regelmäßig und gerecht an der Säuberung beteiligen, indem sie beispielsweise wöchentlich kehren und wischen.
  • Das Treppenhaus sollte je nach Objektgröße und Mieteinheiten idealerweise einmal pro Woche gereinigt werden, um Sauberkeit und Sicherheit für alle Bewohner:innen zu gewährleisten.
  • Die Kosten für die Treppenhausreinigung durch professionelle Dienstleister:innen in Wohnanlagen variieren je nach Größe und Etagenzahl des Treppenhauses sowie der Reinigungshäufigkeit, mit durchschnittlichen monatlichen Kosten von 15 bis 25 EUR pro Mietpartei und Einzelreinigungskosten von 80 bis 150 EUR in kleineren sowie 250 bis 400 EUR in größeren Anlagen.
  • Die Kosten für die Treppenhausreinigung in einem Mehrfamilienhaus können auf die Mieter:innen umgelegt werden, sofern dies vertraglich vereinbart und in der Nebenkostenabrechnung entsprechend ausgewiesen ist.

Treppenhausreinigung im Mehrfamilienhaus: Wer ist verantwortlich

In einem Mehrfamilienhaus liegt die grundlegende Verantwortung für die Sauberkeit und Instandhaltung der Gemeinschaftsflächen, einschließlich des Treppenhauses, bei der Vermieter:in. Diese Verantwortung ergibt sich aus der Pflicht, die Mieträumlichkeiten in einem bewohnbaren Zustand zu erhalten (Obhutspflicht).

Die Obhutspflicht in Bezug auf Immobilien bezieht sich auf die Verantwortung der Eigentümer:innen oder Verwalter:innen, dafür zu sorgen, dass die Immobilie in einem sicheren und gebrauchstauglichen Zustand erhalten wird. Dies schließt die Pflicht ein, regelmäßige Wartungen durchzuführen, notwendige Reparaturen zeitnah zu erledigen und dafür zu sorgen, dass die Immobilie keine Gefahr für die Bewohner:innen oder die Öffentlichkeit darstellt.

Im Falle von Mietimmobilien umfasst diese Pflicht auch die Verantwortung, dass alle gesetzlichen Vorschriften und Standards hinsichtlich Wohnqualität und Sicherheit eingehalten werden, um den Mieter:innen ein sicheres und angemessenes Wohnumfeld zu gewährleisten. Nichtbeachtung dieser Pflichten kann zu rechtlichen Konsequenzen führen, einschließlich Haftung für durch Vernachlässigung entstandene Schäden.

Allerdings ist es gängige Praxis und rechtlich zulässig, dass Vermieter:innen die Aufgabe der Treppenhausreinigung auf die Mieter:innen übertragen. Diese Übertragung muss direkt im Mietvertrag festgelegt werden. Eine Regelung in der Hausordnung ist nur dann zulässig, wenn die Hausordnung expliziter Teil des Mietvertrages ist.

Die Kosten für die Treppenhausreinigung können als Teil der Nebenkosten umgelegt werden. Dies bedeutet, dass, sofern es vertraglich vereinbart wurde, die Kosten für die Reinigung des Treppenhauses auf alle Mieter:innen des Hauses gleichmäßig (im Rahmen des Verteilungsschlüssels) verteilt werden können. Dabei ist es wichtig, dass die Umlage dieser Kosten transparent und nachvollziehbar in der Nebenkostenabrechnung aufgeführt wird, um Konflikte zu vermeiden und eine faire Kostenverteilung zu gewährleisten.

Reinigung durch eine Fachfirma

Die Beauftragung einer Fachfirma für die Reinigung von Gemeinschaftsbereichen in Mehrfamilienhäusern, wie Treppenhäuser, bringt einige Vorteile mit sich. Zunächst gewährleistet sie einen professionellen Reinigungsstandard, der oft höher ist als bei einer von den Mietenden selbst durchgeführten Reinigung. Professionelle Reinigungsunternehmen verfügen über spezielle Ausrüstungen und Reinigungsmittel, die effektiv und sicher für verschiedene Oberflächen und Materialien eingesetzt werden können. Darüber hinaus kann die regelmäßige professionelle Reinigung dazu beitragen, den Wert der Immobilie zu erhalten oder sogar zu steigern, indem Verschleiß und Alterung der Materialien verlangsamt werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Zeitersparnis für die Mieter:innen, da sie sich nicht selbst um die Reinigung kümmern müssen. Dies kann besonders in größeren Wohnanlagen mit vielen Mietparteien von Vorteil sein, wo die Organisation der Reinigungsturnus sonst komplex und zeitaufwendig wäre. Die Kosten für den Reinigungsdienst werden in der Regel über die Nebenkostenabrechnung umgelegt, was eine gleichmäßige Verteilung der Kosten unter allen Mietenden ermöglicht. Durch die Beauftragung einer Fachfirma kann zudem die Einhaltung von Hygienestandards sichergestellt werden, was insbesondere in Zeiten erhöhter Gesundheitsrisiken wichtig ist.

Die Entscheidung für eine professionelle Reinigungsfirma trägt also nicht nur zur Werterhaltung der Immobilie bei, sondern verbessert auch das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Bewohner:innen durch eine stets saubere und gepflegte Umgebung.

Treppenhausreinigung im Mehrfamilienhaus durch die Mieter:innen bzw. Eigentümer:innen

Die Übertragung der Pflicht zur Treppenhausreinigung auf die Mieter:innen in einem Mehrfamilienhaus ist möglich und wird häufig praktiziert. Diese Regelung muss jedoch klar im Mietvertrag festgehalten oder Teil der Hausordnung sein, die explizit als Bestandteil des Mietvertrages vereinbart wurde. Ohne diese vertragliche Vereinbarung hat die Hausordnung keinen bindenden Charakter und kann keine verpflichtenden Aufgaben übertragen.

Die Einbeziehung der Mieter:innen in die Reinigungsverantwortung bietet folgende Vorteile:

  • Eigenverantwortung: Mieter:innen, die sich um die Reinigung kümmern, entwickeln oft ein stärkeres Bewusstsein für die Sauberkeit und Ordnung im gemeinsamen Wohnbereich.
  • Kosteneinsparung: Durch die Übernahme dieser Aufgaben durch die Mieter:innen können Kosten für externe Dienstleister eingespart werden, was sich positiv auf die Nebenkostenabrechnung auswirken kann.
  • Flexibilität: Mieter:innen können Reinigungszeiten untereinander absprechen und so flexibler auf individuelle Zeitpläne eingehen.

Es ist jedoch zu betonen, dass die Verteilung dieser Aufgaben gerecht geregelt werden sollte und dass alle Beteiligten sich an die vereinbarten Regeln halten. Eine klare Kommunikation über die Erwartungen und die Häufigkeit der Reinigung hilft, Missverständnisse zu vermeiden und trägt zu einem harmonischen Miteinander bei.

Häufigkeit der Treppenhausreinigung

Die Häufigkeit der Treppenhausreinigung in Mehrfamilienhäusern hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie

  • der Anzahl der Parteien im Haus,
  • dem Fußverkehr

sowie den spezifischen Anforderungen und Vereinbarungen, die in der Hausordnung oder im Mietvertrag festgelegt sind. Generell empfiehlt es sich, das Treppenhaus mindestens einmal pro Woche zu reinigen, um Sauberkeit und Hygiene aufrechtzuerhalten. In Gebäuden mit hohem Verkehr oder in städtischen Gebieten ist dieser Richtwert empfehlenswert, um Schmutz und Ablagerungen effektiv zu managen.

Allgemeine Richtlinien zur Häufigkeit der Treppenhausreinigung:

ReinigungshäufigkeitEmpfehlungAnzahl der Einheiten über ein Treppenhaus verbunden
2x pro WocheIn sehr großen Wohnanlagen oder bei hohem Durchgangsverkehr, besonders in städtischen, schmutzigen Gebieten.Mehr als 20 Einheiten oder bei sehr hohem Durchgangsverkehr
1x wöchentlichStandard für die meisten Mehrfamilienhäuser, sorgt für allgemeine Sauberkeit.7 bis 20 Einheiten
Alle zwei WochenFür kleinere Wohnanlagen mit weniger Verkehr oder in sauberen, ländlichen Gebieten.1 bis 6 Einheiten
MonatlichFür sehr kleine Wohnanlagen oder bei sehr geringem Verkehr, Tiefenreinigung zur Ergänzung regelmäßigerer Reinigung.1 bis 2 Einheiten
Häufigkeit der Reinigung von Treppenhäusern nach Größe der Wohnanlage

Diese Richtlinien können je nach spezifischen Bedingungen des Gebäudes und der Nutzung variieren. Beispielsweise können Gebäude in städtischen oder schmutzanfälligen Gegenden eine häufigere Reinigung benötigen, auch wenn sie weniger Einheiten haben. Ebenso kann in kleineren Anlagen mit sehr sauberen oder wenig genutzten Treppenhäusern eventuell seltener gereinigt werden. Es ist immer ratsam, die spezifischen Bedürfnisse und Umstände zu berücksichtigen, um einen angemessenen Reinigungsplan zu erstellen.

Wie sind Treppenhäuser zu reinigen?

Eine systematische Reinigung von Treppenhäusern in Mehrfamilienhäusern hilft, ihre Gründlichkeit zu gewährleisten und somit sowohl die Sicherheit als auch die ästhetische Erscheinung des Gebäudes zu erhalten.

  1. Staubentfernung: Beginnen Sie mit dem Entfernen von Staub auf Geländern, Fensterbänken und anderen Oberflächen. Ein Staubwedel oder ein Mikrofasertuch eignet sich hierfür besonders gut, um Staub und Spinnweben zu beseitigen.
  2. Kehren und Saugen: Der nächste Schritt ist das Kehren des gesamten Treppenhauses. Besonders wichtig ist dies auf den Treppenstufen selbst, in den Ecken und entlang der Fußleisten. In Teppichbereichen sollte ein Staubsauger zum Einsatz kommen, um tiefer liegenden Schmutz und Staub zu entfernen.
  3. Feuchtes Wischen: Nach dem Kehren sollten alle harten Böden feucht gewischt werden. Hierbei ist die Verwendung eines geeigneten Reinigungsmittels entscheidend, das nicht nur reinigt, sondern auch die Materialien schont und für eine hygienische Umgebung sorgt. Bei Holz- oder Spezialböden sollten spezifische Pflegeanweisungen beachtet werden.
  4. Reinigung der Treppenstufen: Treppenstufen sollten gründlich gereinigt werden, da sie die Hauptverkehrsflächen darstellen. Bei der Reinigung der Stufen ist darauf zu achten, dass keine rutschigen Rückstände hinterlassen werden, um die Sicherheit zu gewährleisten.
  5. Desinfektion von Handläufen und Türklinken: Diese häufig berührten Oberflächen sollten regelmäßig desinfiziert werden, um die Verbreitung von Keimen zu verhindern, besonders in Zeiten erhöhter Krankheitsausbrüche.
  6. Entfernung von Flecken und Markierungen: Wände und Türen im Treppenhaus neigen dazu, schmutzige Markierungen zu sammeln. Ein Schmutzradierer oder ein angepasstes Reinigungsmittel kann hier Wunder wirken.

Diese Reinigungsroutinen helfen nicht nur, ein angenehmes und einladendes Umfeld für die Bewohner:innen zu schaffen, sondern tragen auch zur Langlebigkeit und Werterhaltung der Immobilie bei. Effiziente und regelmäßige Reinigung ist somit ein wichtiger Aspekt der Gebäudepflege.

Reinigung vorbereiten

Die Vorbereitung einer effektiven Reinigung des Treppenhauses beginnt mit der richtigen Planung und Bereitstellung der notwendigen Materialien. Zuerst sollte eine Liste aller benötigten Reinigungsmittel und -werkzeuge erstellt werden.

Nutzen Sie unsere Vorlage:

Reinigungsmittel

  • Allzweckreiniger: Zum Wischen von Böden und Abwischen von Oberflächen.
  • Desinfektionsmittel: Für Handläufe, Türklinken und andere häufig berührte Oberflächen.
  • Glasreiniger: Für Fenster und Spiegel im Treppenhaus.
  • Fleckenentferner: Für hartnäckige Flecken auf Böden und Wänden.
  • Schimmelentferner: Bei Bedarf zur Behandlung von Feuchtigkeits- und Schimmelstellen.

Reinigungswerkzeuge

  • Besen: Zum Kehren von Schmutz und Staub.
  • Staubsauger: Ideal für Teppichbereiche und zum Aufsaugen von feinem Staub.
  • Wischmop und Eimer: Für das Nasswischen der Böden.
  • Mikrofasertücher: Zum Abstauben und Polieren von Oberflächen.
  • Staubwedel: Zum Entfernen von Staub in Ecken und auf höher gelegenen Flächen.
  • Schmutzradierer: Zum Entfernen von Markierungen und Flecken an Wänden.
  • Handschuhe: Zum Schutz der Hände vor Chemikalien und Schmutz.
  • Sicherheitsschilder: Zum Warnen vor nassen Böden und zur Vermeidung von Unfällen.

Diese Ausstattung hilft dabei, das Treppenhaus effektiv zu reinigen und zu pflegen, was zu einer angenehmeren und sichereren Umgebung für alle Bewohner führt.

Stellen Sie sicher, dass alle Geräte funktionsfähig und die Reinigungsmittel geeignet sind, insbesondere für die Art der Oberflächen, die gereinigt werden sollen.

Überprüfen Sie auch den Bereich vor der Reinigung auf eventuelle Hindernisse oder spezielle Verschmutzungen. Entfernen Sie lose Gegenstände wie Fußmatten oder Dekorationen, die die Reinigung behindern könnten. Bereiten Sie den Reinigungswagen oder -eimer vorab vor, indem Sie ihn mit allen notwendigen Utensilien bestücken.

Planen Sie den Reinigungsablauf logisch und effizient. Beginnen Sie oben im Gebäude und arbeiten Sie sich nach unten vor. Dies verhindert, dass Schmutz in bereits gereinigte Bereiche getragen wird. Legen Sie fest, wer welche Aufgaben übernimmt, falls mehrere Personen beteiligt sind.

Sorgen Sie auch für angemessene Belüftung während der Reinigung, um die Ansammlung von Dämpfen zu vermeiden und ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Tipps zur Treppenhausreinigung in Mehrfamilienhäusern

Dies sind einige praktische Tipps zur effektiven Treppenhausreinigung in Mehrfamilienhäusern, die dazu beitragen können, das Treppenhaus sauber und einladend zu halten:

  1. Regelmäßige Reinigungsplanung: Erstellen Sie einen Reinigungsplan, der für alle Bewohner:innen zugänglich ist. Dies gewährleistet, dass die Reinigung regelmäßig und ohne Unterbrechungen stattfindet.
  2. Klar definierte Aufgaben: Legen Sie fest, welche Bereiche gereinigt werden müssen, einschließlich Ecken, Treppenstufen, Handläufe und Fußleisten.
  3. Richtige Werkzeuge und Reinigungsmittel: Verwenden Sie geeignete Besen für trockene Verschmutzungen und Mikrofasermops für nasse Reinigungen. Achten Sie darauf, Reinigungsmittel zu verwenden, die für die verschiedenen Oberflächen geeignet sind, um Beschädigungen zu vermeiden.
  4. Schmutzfangmatten: Platzieren Sie Schmutzfangmatten an allen Eingängen, um zu verhindern, dass Schmutz und Feuchtigkeit ins Treppenhaus getragen werden.
  5. Sicherheitsvorkehrungen: Stellen Sie während der Reinigung Sicherheitsschilder auf, um Rutschgefahr zu kennzeichnen und Unfälle zu vermeiden.
  6. Müll und Unrat beseitigen: Achten Sie darauf, dass Müll oder sperrige Gegenstände nicht im Treppenhaus abgestellt werden, da diese eine Brandgefahr darstellen und die Reinigung erschweren.
  7. Fleckentfernung: Behandeln Sie Flecken auf Böden oder Wänden sofort, um dauerhafte Schäden zu vermeiden.
  8. Desinfektion von Kontaktflächen: Regelmäßig Handläufe, Lichtschalter und Türgriffe desinfizieren, besonders in Zeiten erhöhter Krankheitsausbrüche.
  9. Kommunikation fördern: Halten Sie die Kommunikationslinien zwischen den Bewohner:innen offen, um Feedback zur Reinigungsqualität zu erhalten und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.
  10. Professionelle Reinigung: Für größere Wohnanlagen oder bei Bedarf kann es sinnvoll sein, regelmäßig professionelle Reinigungsdienste zu beauftragen, um eine gründliche und tiefgehende Reinigung sicherzustellen.

Pflichten & Rechte der Mietenden – Reinigungsplan

Die Pflichten und Rechte der Mietenden hinsichtlich der Treppenhausreinigung in einem Mehrfamilienhaus sind im Mietvertrag oder in der Hausordnung festgeschrieben. Mietende sind oft verantwortlich für die Sauberhaltung des Treppenhauses, entweder durch direkte Übernahme der Reinigung oder durch Teilnahme an einem rotierenden Reinigungsplan. Dieser Plan legt fest, wer wann für die Reinigung zuständig ist, und sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Aufgaben unter den Mietenden.

Ein klar definierter Reinigungsplan trägt dazu bei, Missverständnisse zu vermeiden und stellt sicher, dass das Treppenhaus regelmäßig und ordentlich gereinigt wird.

Die Rechte der Mietenden beinhalten das Wohnen in einer gepflegten Umgebung. Sollte die Reinigung durch andere Mietende nicht ordnungsgemäß erfolgen, haben Betroffene das Recht, dies bei der Vermieter:in bzw. der Verwaltung zu melden. Ebenso können Mietende erwarten, dass ein angemessener Reinigungsstandard aufrechterhalten wird, unabhängig davon, ob die Reinigung privat oder durch einen Dienstleister erfolgt.

Verstöße gegen die Reinigungspflichten

Verstöße gegen die Reinigungspflichten im Treppenhaus können ernste Folgen für die Wohnqualität und das Zusammenleben in einem Mehrfamilienhaus haben. Weigert sich eine Mieter:in wiederholt, die vereinbarten Reinigungsaufgaben zu übernehmen, kann dies zu Konflikten führen und das Verhältnis zu anderen Bewohner:innen belasten. In solchen Fällen hat die Vermieter:in das Recht, einzuschreiten.

Zunächst wird üblicherweise eine mündliche oder schriftliche Erinnerung an die betreffende Person gerichtet, um auf die Pflichtverletzung aufmerksam zu machen und eine Lösung anzumahnen. Sollte dies keinen Erfolg zeigen, kann die Vermieter:in eine formelle Abmahnung aussprechen. Diese dient als offizielle Aufforderung, die Reinigungspflichten einzuhalten und weist auf mögliche Konsequenzen bei weiteren Verstößen hin.

Konsequenzen können von der Organisation und den Kosten einer Ersatzreinigung durch einen professionellen Dienst bis hin zu rechtlichen Schritten reichen. Insbesondere, wenn die Nichterfüllung der Reinigungspflichten zu einer Beeinträchtigung der Wohnqualität oder Sicherheit führt. Letztlich kann dies sogar ein Kündigungsgrund sein, wenn die Mieter:in beharrlich ihre Pflichten vernachlässigt und dadurch das Wohnverhältnis schwerwiegend stört.

Es ist daher im Interesse aller Beteiligten, dass die Reinigungspflichten ernst genommen und verantwortungsvoll ausgeführt werden.

Kosten Treppenhausreinigung in Wohnanlagen

Die Kosten für die Treppenhausreinigung in Wohnanlagen durch professionelle Dienstleister:innen variieren, abhängig von Faktoren wie der Größe des Treppenhauses und der Häufigkeit der Reinigung. Die durchschnittlichen Kosten liegen zwischen 20 und 30 EUR pro Mietpartei und Monat. In kleineren Wohnanlagen mit wenigen Etagen können die Kosten für eine Reinigung zwischen 100 und 250 EUR pro Reinigung liegen, während größere Treppenhäuser mit mehr Etagen zwischen 500 und 600 EUR kosten können.

Größe des TreppenhausesKosten pro ReinigungHäufigkeitDurchschnittliche monatliche Kosten pro Mietpartei
Kleines Treppenhaus (1–2 Etagen)100 – 250 EUR2x pro Monat20 – 30 EUR
Mittelgroßes Treppenhaus (3–4 Etagen)320 – 400 EUR2x pro Monat20 – 25 EUR
Großes Treppenhaus (5–6 Etagen)480 – 600 EUR2x pro Monat20 – 25 EUR
Durchschnittliche Kosten der Reinigung von Treppenhäusern nach Anzahl der Wohnungen.

Es ist üblich, dass diese Kosten über die Nebenkostenabrechnung auf die Mieter:innen umgelegt werden, vorausgesetzt, dies ist im Mietvertrag festgelegt.

Die Reinigung kann entweder von den Mieter:innen selbst durchgeführt oder an professionelle Reinigungsdienste ausgelagert werden, abhängig von den vertraglichen Vereinbarungen und den Vorlieben der Beteiligten.

Die genauen Leistungen einer solchen Reinigung umfassen in der Regel das Kehren und feuchte Wischen der Böden, das Reinigen von Fenstern und Fensterbrettern, das Abwischen von Briefkästen und das Säubern von Treppengeländern. Auf Wunsch können Dienstleister im Rahmen der Gebäudereinigung auch weitere Bereiche reinigen. Mietende entnehmen den Umfang ihrer Reinigungspflichten der geltenden Hausordnung.

Kosten der Treppenhausreinigung im Mehrfamilienhaus umlegen

In Mehrfamilienhäusern ist es üblich, die Kosten für die Treppenhausreinigung auf die Mieter:innen umzulegen. Diese Praxis ist im deutschen Mietrecht unter bestimmten Bedingungen zulässig und üblich.

Hier sind einige wichtige Punkte zur Umlage der Kosten für die Treppenhausreinigung:

  1. Vertragliche Vereinbarung: Die Umlage der Kosten für die Treppenhausreinigung muss im Mietvertrag klar geregelt sein. Nur wenn dies der Fall ist, dürfen die Kosten auf die Mieter:innen umgelegt werden.
  2. Durchführung durch Dritte: Häufig beauftragen Vermieter:innen professionelle Reinigungsfirmen mit der Treppenhausreinigung. Die hierfür anfallenden Kosten können auf die Mieter:innen umgelegt werden, sofern dies vertraglich vereinbart wurde.
  3. Aufteilung der Kosten: Die Kosten werden normalerweise auf alle Mieter:innen im Haus verteilt, unabhängig davon, ob einzelne Mieter:innen vielleicht weniger Nutzung vom Treppenhaus haben als andere.
  4. Kostentransparenz: Die Kosten müssen transparent in der Nebenkostenabrechnung ausgewiesen werden. Mieter:innen haben das Recht, eine detaillierte Aufstellung der Kosten zu verlangen, um die Richtigkeit der Abrechnung zu überprüfen.
  5. Regelmäßigkeit der Reinigung: Die Häufigkeit der Reinigung, die den Umfang der Kosten beeinflusst, sollte angemessen sein und den tatsächlichen Bedürfnissen des Gebäudes entsprechen.

Muster-Reinigungsplan für Treppenhäuser in Mehrfamilienhäusern

Dieser Muster-Reinigungsplan gilt als Beispiel für ein Mehrfamilienhaus mit einem geteilten Treppenhaus (links und rechts) und zehn Wohneinheiten.

Putzplan für das Treppenhaus – jede Etage wird von den dortigen Einheiten im Wechsel gereinigt

  • Jede Woche ist im Wechsel die gesamte rechte oder linke Einheit für die Reinigung der eigenen Etage, des Treppenhauses verantwortlich.
  • Die Reinigung beinhaltet das Fegen und Wischen der Treppenabsätze und Podeste sowie das Reinigen der Geländer.
  • Die Reinigung sollte bis spätestens Sonntagabend jeder Woche abgeschlossen sein.
WocheZuständige EinheitEtage
1Einheit LinksEigene
2Einheit RechtsEigene
3Einheit LinksEigene
4Einheit RechtsEigene
Monatsplan für die Reinigung von Treppenhäusern mit Wechsel-System zwischen den Bewohnern der Etage

Details zur Reinigung:

  • Fegen: Alle Treppen und Podeste der zuständigen Etage müssen gefegt werden, um Staub und Schmutz zu entfernen.
  • Wischen: Nach dem Fegen sollten die Flächen mit einem feuchten Mopp gewischt werden, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen.
  • Geländer: Die Geländer sollten mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, um Fingerabdrücke und Staub zu beseitigen.

Materialien:

  • Besen oder Staubsauger
  • Wischmopp und Eimer
  • Reinigungsmittel
  • Tücher für Geländer

WICHTIG: Bewohner sollten bei Verhinderungen frühzeitig für Ersatz sorgen oder andere Bewohner informieren.

  • Fensterreinigung: Die Fenster im Treppenhaus sollten zweimal jährlich, im April und Oktober, gereinigt werden. Diese Aufgabe wird zusätzlich zur normalen Reinigung von der jeweils zuständigen Einheit in diesen Monaten übernommen.
  • Grundreinigung: Eine umfassende Grundreinigung wird jedes Jahr im Frühjahr durchgeführt, bei der auch schwer zugängliche Bereiche gründlich gereinigt werden. Diese wird von einer professionellen Reinigungsfirma durchgeführt, und die Kosten werden durch alle Parteien getragen.

Fazit: Reinigungsplan: Treppenhaus im Mehrfamilienhaus reinigen

Ein gut organisierter Reinigungsplan im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses sorgt für die Aufrechterhaltung eines sauberen und angenehmen Wohnumfelds. Dieser Plan stellt sicher, dass alle Mietparteien ihre Verantwortung kennen und gerecht verteilen können. Das fördert nicht nur die Sauberkeit, sondern auch das Zusammenleben und die Kommunikation unter den Mieter:innen.

Durch die Spezifizierung von Aufgaben und die regelmäßige Rotation der Verantwortlichkeiten wird gewährleistet, dass das Treppenhaus kontinuierlich gepflegt bleibt und keine Partei übermäßig belastet wird. Ein klarer, fair verteilter Putzplan trägt somit zur Zufriedenheit aller bei und kann sogar dazu beitragen, Konflikte zu vermeiden, die durch Uneinigkeiten über die Sauberkeit entstehen könnten.

Letztlich ist es entscheidend, dass alle Beteiligten den Plan akzeptieren und sich an die vereinbarten Termine halten. Eine gute Kommunikation und das gemeinsame Interesse an einem sauberen Wohnraum sind die Grundsteine für das Funktionieren eines solchen Plans.

FAQ – Treppenhäuser reinigen in Mehrfamilienhäusern

Autor

Felix Ritschel

Felix Ritschel ist ein erfahrener Experte im Bereich der Immobilienwirtschaft. Durch seine Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Immobilienbrachen bringt Felix fundiertes Wissen und praktische Erfahrungen ein.

Beitrag teilen

Unverbindliches Angebot erhalten

Weitere Beiträge

Profiwissen für Immobilieneigentümer:innen. Mit unseren Ratgebern bestens aufgestellt.

Tipps zum Fenster putzen - Fensterreinigen - Hilfreiche und praktische Tipps zum streifenfreien Reinigen von Fenstern
Facility Management

7 Tipps zum Fenster putzen

Fenster putzen – eine Tätigkeit, die eher als leidig betrachtet wird, aber unumgänglich ist. Denn unsaubere Fenster sehen nicht nur

Checkliste Umzug - Alle wichtigen Schritte für einen erfolgreichen Umzug in einem Ratgeber zusammengefasst - Ratgeber Umzug - Umzug-Planen
Facility Management

Checkliste für den Umzug

Rückt ein Umzug näher, kommt schnell die Frage auf, wie dieser mit möglichst wenig Stress reibungslos vonstattengehen kann. Ein neues