Vistava Immobilien Service GmbH - Facility Management, Gebäudereinigung und Hausmeisterdienste von Experten

Endreinigung Wohnung: Was ist das?

Endreinigung Wohnung - Reinigung der Wohnung bei Auszug
Putzplan für Familien - Kinder mit in Wohnungsreinigung einbinden
Professionelle Gebäudereinigung von Vistava Immobilien Service

Die Endreinigung (auch Mietendreinigung genannt) ist ein unumgängliches Thema beim Auszug aus einer Mietwohnung. Der Umzug ist endlich geschafft und die Vorfreude auf das neue Zuhause ist groß. Doch die Vorfreude wird oft noch kurz ausgebremst, denn beim Auszug aus der alten Immobilie und der Wohnungsübergabe steht schließlich noch die Endreinigung an.

Viele Mieter:innen fragen sich, was bei der Endreinigung alles gemacht werden muss, damit die Übergabe der Immobilie reibungslos verläuft. Der folgende Ratgeber verschafft Klarheit über das Thema Endreinigung. So können Mieter:innen zähe Auseinandersetzungen mit der Vermieter:in bei und nach der Wohnungsübergabe vermeiden. Anschließend steht dem neuen Wohnungsglück auch nichts mehr im Weg.

  • Beim Auszug aus einer Immobilie steht seitens der Mieter:innen die Endreinigung an. Laut 546 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) muss die Immobilie muss der Vermieter:in ordnungsgemäß übergeben werden.
  • Rechtlich gesehen sind Mieter:innen lediglich dazu verpflichtet, eine Immobilie im „vertragsgemäßen Gebrauch“ zu übergeben. Das bedeutet, dass Mieter:innen grobe Verschmutzungen beseitigen müssen und ggf. Mängel, die vor Einzug bisher nicht bestanden, reparieren.
  • Zwar reicht es aus rechtlicher Sicht einmal durch die Wohnung zu fegen, doch um sich Ärger mit der Vermieter:in zu sparen und für eine reibungslose Wohnungsübergabe, empfiehlt es sich, die Immobilie etwas gründlicher zu reinigen.
  • Viele Mieter:innen engagieren heutzutage professionelle und erfahrene Reinigungsdienste, um ihre Immobilien in einen ordentlichen Zustand übergeben zu können. Damit sparen sie sich Frust, Nerven und Zeit und können ihre Energie auf ihr neues Zuhause richten.

Definition und Nutzen: Endreinigung

Die Endreinigung bzw. Mietendreinigung beschreibt das Reinigen einer angemieteten Immobilie beim Auszug. Konkret bedeutet dies, dass die Räumlichkeiten leer geräumt und Verschmutzungen, die durch die Nutzung der Immobilie entstanden sind, gründlich entfernt werden. Hierfür werden Böden, Oberflächen und ggf. auch sämtliche Gegenstände gesäubert.

Wann muss eine Endreinigung durchgeführt werden?

Eine Endreinigung steht immer dann auf der To-do-Liste, wenn eine Mieter:in aus einer Immobilie auszieht. Die Immobilie muss der Vermieter:in ordnungsgemäß übergeben werden (§546 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)). Bei der Wohnungsübergabe wird der Zustand der Immobilie entsprechend geprüft und in der Regel in Form eines Übergabeprotokolls schriftlich festgehalten.

Pflicht zur Mietendreinigung

Rechtlich gesehen sind Mieter:innen lediglich dazu verpflichtet, eine Immobilie im „vertragsgemäßen Gebrauch“ zu übergeben. Die Wohnung also voller Müll und mit groben Verschmutzungen zu übergeben ist nicht erlaubt. Hierbei laufen die Mieter:innen Gefahr, ihre Kaution nicht (vollständig) zurückzubekommen.

Es kann zudem aber auch vorkommen, dass Vermieter:innen noch zusätzliche Klauseln in einen Mietvertrag einbauen, wie, dass beim Auszug alle Zimmer neu gestrichen werden müssen. Solche Klauseln sind in der Regel nicht rechtens. In einem solchen Fall können sich Mieter:innen Unterstützung vom Mieterschutzbund oder auch von einer Anwältin holen.

Was genau ist nun rechtlich gesehen Pflicht? Denn eine Immobilie in den „vertragsgemäßen Gebrauch“ zu übergeben, kann schnell zur Auslegungssache werden.

Mieter:innen müssen grobe Verschmutzungen beseitigen und ggf. Mängel, die vor Einzug bisher nicht bestanden, reparieren. Dazu gehören keine Mängel, die bereits vor Einzug vorhanden waren oder normale Verschleißerscheinungen. Das bedeutet: Abnutzung von Böden oder selbst auch Kalkablagerungen im Badezimmer müssen nicht von der Mieter:in behoben werden.

Sollte ein Loch in der Wand oder tiefe Kratzer im Boden auffindbar sein, kann die Vermieter:in von der Mieter:in verlangen diesen zu beheben oder ggf. etwas von der Kaution einbehalten.

Sollten Mieter:innen bauliche Veränderungen in der Wohnung vorgenommen haben, müssen diese vor der Wohnungsübergabe wieder rückgängig gemacht werden. Sofern die Vermieter:in der Veränderung zugestimmt hat oder nicht auf die Rückgängigmachung besteht, kann diese jedoch auch so gelassen werden. Hier lohnt sich also das direkte Gespräch mit der Vermieter:in zu suchen.

Was bedeutet „besenrein“?

Vor der Wohnungsübergabe schauen viele Mieter:innen in ihren Vertrag und stolpern über das Wort „besenrein“. Was bedeutet es, eine Immobilie besenrein zu übergeben?

Laut dem Urteil des BGH vom 28.06.2006, VIII ZR 124/05 ist nur das Entfernen von groben Verschmutzungen notwendig. Sprich: Mieter:innen müssen aus rechtlicher Sicht keine Tiefenreinigung der Immobilie vornehmen, sondern müssen „mit dem Besen durch die Wohnung fegen“, um grobe Verschmutzungen zu entfernen.

Die wichtigsten Bestandteile der Endreinigung

Mit dem Staubsauger in der einen Hand und dem Lappen in der anderen: Was muss geputzt werden? Zwar reicht es aus rechtlicher Sicht einmal durch die Wohnung zu fegen, doch um sich Ärger mit der Vermieter:in zu sparen und für eine reibungslose Wohnungsübergabe, empfiehlt es sich, die Immobilie etwas gründlicher zu reinigen und den Putzlappen zum Einsatz zu bringen.

Um den Überblick nicht zu verlieren, hilft es genau zu wissen, was vorher geputzt werden sollte.

Bei der Endreinigung vor der Wohnungsübergabe sollten folgende Punkte abgearbeitet werden:

Endreinigung-Checkliste:

  • Sämtliche Räume leer räumen
  • Alle Böden staubsaugen
  • Staub und Spinnenweben entfernen
  • bauliche Veränderungen rückgängig machen
  • Badezimmer säubern
  • Herd und Spüle in der Küche säubern
  • Eventuelle Schäden wie Löcher in der Wand reparieren

Arten der Endreinigung

Bei Reinigen von Immobilien im Rahmen des Auszugs gibt es nicht nur die „klassische“ Mietendreinigung, sondern auch besondere Formen dieser.

Wie wird etwa eine möblierte Wohnung vor der Wohnungsübergabe gereinigt? Oder nach Abschluss von Bauarbeiten? Auch Ferienwohnungen bedürfen einer speziellen Endreinigung. Wir beleuchten die Unterschiede:

Mietendreinigung möblierter Wohnungen

Sollten Mieter:innen aus einer möblierten Wohnung ausziehen, sieht die Endreinigung und Wohnungsübergabe etwas anders aus. Denn bei einer möblierten Wohnung werden Möbelstücke und ggf. auch Haushaltsgegenstände mit vermietet, die entsprechend auch gereinigt werden müssen.

Das bedeutet, dass bei der Endreinigung einer möblierten Wohnung Möbelstücke und auch alle Haushaltsgegenstände (z.B. sämtliche Küchenutensilien) sauber gemacht werden müssen.

Endreinigungen auf Baustellen

Ist eine Immobilie zur Baustelle geworden, muss diese am Ende auch wieder sauber gemacht werden – logisch. Denn bekannterweise gehen Baustellen Hand in Hand mit jeder Menge Schmutz. Das liegt in der Natur der Sache: „Wo gehobelt wird, da fallen Späne“.

Gewöhnlicherweise wird während der Bauarbeiten regelmäßig grob sauber gemacht, doch bevor ein Wohnraum wieder bezogen wird oder eine Immobilie bezugsfertig ist, sollte eine Baustellen-Endreinigung (kurz Bauendreinigung) vorgenommen werden.

Die wird aber nicht von den Bauarbeiter:innen vorgenommen, sondern entweder durch einen professionelle Reinigungsdienstleister oder von der Eigentümer:in bzw. Bewohner:in selbst.

Endreinigung von Ferienwohnungen

Eine weitere spezielle Art der Endreinigung stellt die Reinigung von Ferienwohnungen dar. Mieter:innen sollten am Ende des Urlaubs sichergehen, die Ferienwohnung in einem ordentlichen Zustand zu hinterlassen. Dazu gehört: Aufräumen, Geschirr spülen, Müll entsorgen und grobe Verschmutzungen beseitigen.

Danach wird meist seitens der Vermieter:in ein professioneller Gebäudereinigungsdienst engagiert, um die Wohnung bezugsfertig für die nächsten Urlauber:innen zu machen.

Wie viel Zeit muss für die Endreinigung eingeplant werden?

Die Dauer einer Endreinigung variiert und ist abhängig von der Größe und auch dem Zustand einer Immobilie. Sollte diese stark verschmutzt sein, muss dementsprechend mehr Zeit eingeplant werden. Generell gilt, dass für eine Reinigung Zimmer rund anderthalb Stunden eingeplant werden können.

Lassen Sie die Profis putzen

Viele Mieter:innen engagieren heutzutage professionelle und erfahrene Reinigungsdienste / Gebäudereinigungsfirmen, um ihre Immobilien in einen ordentlichen Zustand übergeben zu können. Ein Umzug kann stressig und sehr zeitaufwendig sein.

Oftmals wollen sich Mieter:innen mehr auf ihren Einzug in das neue Zuhause konzentrieren. Daher kommt es oft zu dem Entschluss sich Frust, Nerven und Zeit zu sparen, indem in eine professionelle Reinigung investiert wird.

Kosten einer Endreinigung durch einen professionellen Reinigungsservice

Mit welchen Kosten muss bei einer Endreinigung durch einen professionellen Service gerechnet werden? Generell kann mit zwischen 2,50 Euro bis 3,50 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden. Oftmals berechnen Reinigungsdienste pro Stunde ab, dementsprechend hilft hier zur Berechnung der Kosten die Faustregel, dass pro Quadratmeter anderthalb Stunden eingeplant werden sollten.

Mieter:innen & Wohnungseigentümer:innen können sich hier verschiedene Angebote einholen, sollten jedoch unbedingt darauf achten, mit erfahrenen und professionellen Services zusammenzuarbeiten, um letztlich kein Geld aus dem Fenster zu schmeißen und doch noch selbst putzen zu müssen.

Vorteile eines Reinigungsservices

Aber ist ein professionelle Reinigungsservice sein Geld wert? Das liegt größtenteils natürlich am eigenen festgelegten Budget. Wenn Mieter:innen jedoch das nötige Budget haben, ist eine Reinigung durch Profis empfehlenswert. So können sich Mieter:innen mehr auf ihr nächstes Kapitel und das neue Zuhause konzentrieren.

Die Vorteile mit einer Dienstleister:in zusammenzuarbeiten sind vorwiegend:

  • Weniger Arbeit und Stress
  • Erhebliche Zeitersparnis
  • Ordentliche und professionelle Reinigung
  • Weniger potenzieller Ärger bei der Wohnungsübergabe

Unterschiede der Reinigungsarten

Beim Reinigen einer Immobilie unterscheiden, vor allem Dienstleister:innen, oftmals zwischen verschiedenen Arten der Reinigung: Sichtreinigung, Endreinigung, Unterhaltsreinigung und Grundreinigung. Wenn Mieter:innen einen Reinigungsdienstleister engagieren möchten, ist es hilfreich zu wissen, welche Art der Reinigung erfolgen soll. So kann sichergegangen werden, dass keine unnötigen Kosten entstehen oder nicht sorgfältig genug gereinigt wird.

ReinigungsartVorgehen
SichtreinigungBeseitigung von groben (sichtbaren) Verschmutzungen, sowie das generelle Aufräumen (Geschirr spülen, Müll entsorgen etc.).
EndreinigungGründliche Reinigung der gesamten Wohnung nach Auszug, um diese bereit für die Wohnungsübergabe zu machen.
UnterhaltsreinigungNormale, regelmäßige Reinigung der Immobilie (Böden feucht wischen, Nassreinigungen, Entstauben etc.).
GrundreinigungIntensive Reinigung der Immobilie wie das Reinigen der Wandfliesen, Schubladen ausräumen und auswischen etc.
Unterschiedliche Reinigungsarten und deren Begriffe im Vergleich – Endreinigung, Sichtreinigung, Unterhaltsreinigung & Grundreinigung

Sichtreinigung

Bei der Sichtreinigung geht es darum, die Immobilie von sichtbaren, groben Verschmutzungen zu bereinigen. Außerdem gehört zur Sichtreinigung auch das generelle Aufräumen: Geschirr spülen, Schuhe wegräumen, schmutzige Kleider in den Wäschekorb etc.

Endreinigung

Bevor Bewohner:innen beim Auszug ihre alte Wohnung übergeben, wird die Endreinigung vorgenommen. Dazu gehört: Sämtliche Räume leer räumen, alle Böden staubsaugen, Staub und Spinnenweben entfernen, bauliche Veränderungen rückgängig machen, Badezimmer säubern, Herd und Spüle in der Küche reinigen und eventuelle Schäden wie Löcher in der Wand reparieren.

Unterhaltsreinigung

Die Unterhaltsreinigung beschreibt das regelmäßige Reinigen einer bewohnten Immobilie. Damit ist also die ganz normale Haushaltsreinigung gemeint: Böden staubsaugen und feucht wischen, Badezimmer reinigen, Staub wischen etc. Bei der Unterhaltsreinigung ziehen Haushalte auch oftmals einen Putzplan zur Hilfe.

Grundreinigung

einmal im Jahr steht der sogenannte Frühjahrsputz an. Dieser wird oft auch als Grundreinigung bezeichnet. Denn hier wird eine Immobilie intensiv gereinigt. Das bedeutet, dass zum Beispiel auch Schubladen ausgeräumt und gewischt oder die Fliesen im Badezimmer gereinigt werden.

Fazit: Unterschätzen Sie nicht die Endreinigung

Die Endreinigung einer Immobilie ist oft ein nerviger Punkt auf der To-do-Liste beim Auszug. Mit dem Kopf sind Mieter:innen bereits voll und ganz in ihrem neuen Zuhause. Dennoch ist die Endreinigung ein wichtiger Bestandteil für die reibungslose Übergabe der alten Wohnung. Wenn eine Wohnung in einem schmutzigen Zustand übergeben wird, ist Ärger mit der Vermieter:in vorprogrammiert. Daher sollten sich Mieter:innen unbedingt genug Zeit einplanen, um ihre Wohnung in einen ordentlichen Zustand zu bringen.

Mit einer vernünftigen Reinigung können sich Mieter:innen weiteren Ärger sparen. Falls Mieter:innen keine Zeit haben, sich selbst um die Reinigung zu kümmern oder die damit verbundenen Nerven sparen wollen, können sie einen professionellen Service engagieren, der sich um die professionelle Reinigung der Wohnung kümmert. So können die Schlüssel dann sorgenfrei übergeben werden.

FAQs

Autor

Felix Ritschel

Felix Ritschel ist ein erfahrener Experte im Bereich der Immobilienwirtschaft. Durch seine Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Immobilienbrachen bringt Felix fundiertes Wissen und praktische Erfahrungen ein.

Beitrag teilen

Unverbindliches Angebot erhalten

Weitere Beiträge

Profiwissen für Immobilieneigentümer:innen. Mit unseren Ratgebern bestens aufgestellt.

Sonderurlaub Umzug - Was Arbeitnehmer für Rechte haben
Facility Management

Sonderurlaub Umzug

Ein Umzug bedeutet oft hohen Stress und organisatorischen Aufwand für Arbeitnehmer:innen. Dabei kann die Frage aufkommen: Besteht Anspruch auf Sonderurlaub

Ratgeber Rasen mähen - Tipps und Tricks zum Mähen des Rasens
Facility Management

Rasen mähen: Die besten Tipps und Tricks

Rasenmähen ist eines der wichtigsten Aspekte, um einen sicherzustellen, dass der Garten gepflegt und ordentlich aussieht. Außerdem ist korrekt durchgeführtes